Familljenhaus

Eng Plaatz fir all Är Froen iwwer Kanner, Jugend a Famill!

Ein Ort für alle Ihre Fragen über Kinder, Jugend und Familie!  

 

Allen Eltern ist es wichtig, dass das Aufwachsen ihrer Kinder gelingt und die Herausforderungen des Alltags gemeistert werden. Dies gelingt nicht immer reibungslos und es ist uns daher wichtig dass Familien für gewisse Lebensphasen eine wirksame Unterstützung in Anspruch nehmen können. Das Familienhaus mit seinen vielfältigen Angeboten unterstützt und begleitet Kinder und Familien in ihrer Entwicklung und der Bewältigung der Alltagsfragen. Der Familienzusammenhalt soll dabei auch in schwierigen Lebenslagen, bzw. Krisengefördert werden.

Das Familljenhaus ist ein lokales Kompetenzzentrum undregionale Anlaufstelle zu Fragen der “Aide à l’enfance et à la famille” in einer Region. Die Familljenhaiser sind nah beim Bürger in den verschiedenen Regionen des Landes implementiert. Somit werden die unterschiedlichen ambulanten Dienste “Aide Familiale, Assistance Familiale, Placement Familial, Berodungsdéngscht, Quai 57-Suchtberodung, Betreit Wunnen

und Hilfeleistungen (aide sociofamiliale en famille, assistance psychique, sociale, ou éducative en famille, visites encadrées, consultation psychologique et thérapeutique, addiction, …) für Kinder, Jugendliche und Familien sowie 

für die lokalen/regionalen Akteure (Bürgermeister, CPI, Office Social, Primar und Sekundarschule, Maison Relais, andere soziale Dienste) sichtbar, vor Ort erreichbar, persönlich ansprechbar und lokal wahrgenommen. Diese Hilfen, sowie deren Finanzierung sind geregelt in den Gesetzenzur “Aide à l’enfance et à la famille” und zur “Aide sociale”.

Der Aufbau eines regionalen Familienhaus, das alle ambulanten Dienste von arcus unter einem Dach bündelt, stellt eine ganzheitliche Antwort auf die Bedürfnisse der Kinder, Jugendliche und der Familien dar. Das Familienhaus arcus ist der Ort an dem kinder- und familienunterstützende Hilfen wie Beratung, Information, Therapie, Fortbildung, sozialpädagogische Hilfen zusammenlaufen und aus einer Hand für Sie angeboten und koordiniert werden. Somit bringt es die unterschiedlichen ambulanten Dienstleistungen “Aide Familiale, Assistance Familiale, Placement Familial, Berodungsdéngscht, Quai 57-Suchtberodung” und das “Betreit Wunnen” unter einem Dach zusammen.

Die regionalen Zentren werden von einem ernannten Koordinator geleitet. Dieser ist vor Ort Ansprechpartner für die Bürger sowie für die politischen und sozialen Akteure. Bezogen auf den Fall, übernimmt der Koordinator die Funktion des Abstimmens unterschiedlicher interner Hilfen.

Kinder, Jugendliche und Familien sind zufrieden, da: sie die benötigten Hilfen vor Ort bzw. in ihrer Region vorfinden, sie verschiedene Hilfen aus einer Hand organisiert bekommen die aufeinander abgestimmt sind und weil sie einen verantwortlichen und kompetenten Ansprechpartner vor Ort haben.

Die Familljenhäuser stellen den Bedürfnissen der Region entsprechende Öffnungszeiten vor Ort bereit. Die Erreichbarkeit der Dienste wird darüber hinaus über eine zentrale Nummer 40 49 49-1 gewährleistet. Die Regionalisierung steigert die Effizienz der Leistungen.